Korthals Griffon vom Dorsberg

Aussehen

 

Der Griffon ist ein mittelgroßer Hund, rauhaarig und besitzt durch die feine, dichte Unterwolle einen besonderen Schutz vor äußeren Einflüssen wie Kälte und Dornwuchs.

 

Bolko von der Loxstedter Wurth

 

 

Die Fellfarbe ist meist stahlgrau mit kastanienbraunen Platten,

aber auch einfarbig kastanienbraun und kastanienbraun weiß gestichelt.

Seltener finden sich weiß und kastanienbraun oder weiß und orange.

 

 

Rieke vom Kempter Wald     - Bielas Urgroßmutter

 

 

Charakteristisch für den Griffon ist der rotbraune Kopf mit deutlichem Bart und Schnurrbart, sowie die ausgeprägte Stirnlocke über den braunen oder dunkelgelben Augen.

Der kluge, mutige Gesichtsausdruck unterstreicht das Gesamtbild.

 

 

Den Griffon gibt es in Deutschland meist mit kupierter Rute;

inzwischen sieht man hier vereinzelt aber auch Hunde mit

unkupierter Rute- ohne Verletzungen, trotz regelmäßigem passioniertem Jagdeinsatz.

 

Biela vom Metzlerholz